Agilität braucht Feedbackkultur

Agiles Arbeiten benötigt eine gute Feedbackkultur. Nicht selten passt der agile Anspruch noch nicht gut zu den bestehenden Strukturen und den Projektaufgaben und es braucht ein Korrektiv, um beides in Einklang zu bringen. Feedbackprozesse leisten hier den notwendigen Beitrag. Sie dürfen sich dabei nicht auf hochfrequente Kurzmeetings beschränken, sondern echte Agilitöt erfordert darüber hinaus, echte Kompetenz im Feedback annehmen (ein völlig unterschätzter Kompetenz- und Reifebereich) und konfliktprophylaktische Feedbackprozesse, die tiefer gehen als die Standardfeedbackschleifen. Es menschelt eben auch agil.

Wie „geht" gutes Annehmen von Feedback? Wie kann man dies lernen oder optimieren? Was hat Feedback mit echter Veränderung zu tun und wie kann diese dann auch gelingen? Wie kann man die beiden parallel laufenden Feedbackprozesse praktisch umsetzen? Welche Methoden sind hier einfach umsetzbar und für welche engagiert man möglicherweise günstiger einen Feedbackprofi?

Feedback funktioniert früh in Projektstrukturen gut und einfach. Allzu oft wird es genau dann vernachlässigt und das spätere "Aufräumen" gleicht dann eher einem Konfliktmanagement und es geschieht zu beträchtliche menschlichen und sonstigen Kosten. Wie kann man konfliktprophylaktische Feedbackprzesse installieren? Welche Methoden gibt es hier?

Im Vortrag werden diese Themen dargestellt und es gibt Möglichkeiten zur Diskussion. Neben Hinweisen zu guten Methoden werden die üblichen Hindernisse dargestellt - nicht selten ist es einfach das Prokrastinieren, das Vertrauen darauf, dass diese Prozesse zwar essenziell notwendig sein könnten, aber grade jetzt einfach nicht gut in das intensiv gefüllte Projektschedule passen. Das intellektuelle Verständnis dafür, dass Erwartungsklärung intensiv und früh viel einfacher und günstiger ist als Konflike, Konfliktmanagement und z.B. Fluktuation ist dagegen selbstverständlich. Wie kann man diesen Gap überbrücken und gegen den Impuls hin wichtige und weniger dringliche Prozesse einbauen?

Am Ende bearbeiten wir gemeinsam eine kurze Case Study.

https://vimeo.com/563123041
Exklusiver Zugriff auf das Video für alle Teilnehmer:innen der in_between 2021


Event

  • 19. Mai 2021, 18:30 - 19:30 Uhr

Person